Was schlägt die Erdenuhr? Veilchenzeit, Veilchenzeit!
(Anglicus, Bartholomäus)


Dieses kostenlose Forum für Gartenfreunde ist eine Anlaufstelle, eine Informationsplattform zum Thema Garten, Pflanzen und alles was dazugehört, ein Ort, um mit Gleichgesinnten zu diskutieren und sich auszutauschen.
Die meisten Beiträge und Fotos sind auch für nicht angemeldete Besucher lesbar; um Beiträge zu schreiben muß man sich registrieren.
Thema geschlossen
Seite 3 von 21 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 13 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 45 von 310

Thema: Sämlingsrosen - Rosenzüchtung

  1. #31
    Admin Avatar von lipp
    Registriert seit
    20.11.2010
    Beiträge
    1.327

    AW: Sämlingsrosen - Rosenzüchtung

    Zitat Zitat von Mary R. Beitrag anzeigen
    Bracteata-Hybriden
    Mary,
    zunächst auch ein herzliches Willkommen von mir.


    a) Nach dem Stand meines Wissens gibt es nicht allzuviele Bracteata-Züchtungen. Wenn ich meine Datenbank konsultiere, so enthält sie "nur" 44 Einträge (entweder eine Rosa bracteata, eine Rosa hybrida bracteata oder ein Elternteil ist eine Rosa bracteata)

    b) Bei den oben erwähnten 44 Einträgen ist bei 14 ein Elternteil mit "Rosa bracteata J. C. Wendl." angegeben.

    c) Was Bracteata-Züchtungen in Europa betrifft: Lens hat Ende des letzten Jahrhunderts einige Züchtungen auf den Markt gebracht (9 von 44).
    Herzliche Grüsse

    Hansjürg

    Der Dumme rennt los, der Kluge wartet ab, der Weise geht in den Garten (Tagore).

  2. #32
    Grünschnabel Grünschnabel Avatar von Mary R.
    Registriert seit
    10.03.2013
    Beiträge
    47

    AW: Sämlingsrosen - Rosenzüchtung

    Hallo Lipp,

    danke für deinen Willkommensgruß.
    Mit Bracteata ist in der Tat noch nicht allzuviel gemacht worden. Statistisch habe ich es noch nicht ausgewertet.
    Ich verlasse gerne ausgetretene Pfade und züchte einfach mal was anderes.

    Zuerst habe ich mit Alba-Rosen gezüchtet (mache ich auch noch) und mich gewundert, warum kaum jemand damit züchtet. So habe ich dann procera kennengelernt. Er züchtet schon seit vielen Jahren mit Albas.

    Uns nur auf ein Projekt zu beschränken, ist uns zu langweilig. Wir lieben die Herausforderung und mühen uns auch sehr gerne mit Rosen ab, mit denen es schwierig zu züchten ist. So sind sie z.B. fast steril, mit anderen Rosen-(arten) nicht immer kompatibel usw. Da fallen nach der Kreuzung die Hagebutten ab oder wenn dann doch mal ein paar Samenkörner entstehen, keimt nichts. Falls doch etwas keimt gehen die Sämlinge nach kurzer Zeit ein.

    Aber trotzdem finden wir immer wieder passende Kreuzungen oder ein Sämling ist wieder erwartend kräftig und vital.

    Das ist ja dann das spannende.

    Das ist Maid Amelie, ein Sämling von Maidens Blush:
    (Alba-Hybride,)
    http://www.helpmefind.com/gardening/...=2.65464&tab=1

    VG
    Mary

  3. #33
    Admin Avatar von lipp
    Registriert seit
    20.11.2010
    Beiträge
    1.327

    AW: Sämlingsrosen - Rosenzüchtung

    Mary,
    ja, bei den Albas ist auch nicht so viel los. Aber es ist ein kleiner illustres Kreis, welcher sich mit dieser Gattung beschäftig hat oder beschäftigt. Um nur ein paar zu nennen:

    James Booth, Jacques-Louis Descemet, Rudolf, Geschwind, Auguste Miellez, Robert & Moreau, John Scarman, Sievers/Jensen, Jean-Pierre Vibert, Weihraucht.




    Entweder haben sie selber albas gezüchtet oder albas als zumindest ein Elternteil in ihren Züchtungen eingesetzt.
    Herzliche Grüsse

    Hansjürg

    Der Dumme rennt los, der Kluge wartet ab, der Weise geht in den Garten (Tagore).

  4. #34
    Grünschnabel Grünschnabel Avatar von Mary R.
    Registriert seit
    10.03.2013
    Beiträge
    47

    AW: Sämlingsrosen - Rosenzüchtung

    Hallo lipp,

    du hast schon recht, der Kreis der Albazüchter ist recht klein. Mit procera (Sievers) und Herrn Weihrauch habe ich eine Zuchtgemeinschaft.

    Herrn Scarman habe ich 2009 mal kennengelernt.

    Jensen hat mit Herrn Sievers/procera nicht gezüchtet. Er wollte damals Sievers Albahybriden auf den Markt bringen.

    Wir züchten moderne Alba-Hybriden. Sie blühen öfters/dauernd und haben auch andere Farben und zum Teil einen etwas handlicheren Wuchs.

    http://www.country-flowers.de

    Viele Grüße

    Mary

  5. #35
    procera

    AW: Sämlingsrosen - Rosenzüchtung

    Züchten mit Portland-Rosen.


    Mit Portlands zu züchten ist nicht einfach, es kann sein das es genetisch bedingt ist durch ihre Abstammung. In den ursprünglichen Damscener-Rosen steckt ja Blut von R.fedtschenkoana, R.moschata und R.gallica drin.Die wahrscheinlich ursprünglichsten Formen wie "Omar Khayyam" und "Kanzalik" sind sogar irreguär pentaploid, das heißt sie haben 3 Chromosomensätze in den Eizellen und 2 im Pollen, also eine ähnliche Meiose wie bei den Canina-Rosen. Spätere Sorten haben dann zu tetraploid abreagiert. Dann hat man nochmal Gallica eingekreuzt (Duchesse of Portland) und vermutlich noch China-Blut bei "Rose de Resht". Bei "Rose de Resht" habe ich mit Zwergrosen- Blut gekreuzt, es hat funktioniert, aber die Sämlinge waren klein und schwächlich (siehe Blogspot), der Portland-Charakter war verlorengegangen, vermutlich wegen zuviel China-Dominanz. Auch hat sie keinerlei Lutea-Blut angenommen, diese Chromosomen paßten einfach nicht zusammen, waren also nicht homolog. Dazu kommt noch das die "Rose de Resht" sehr gut Hagebutten macht und auch gut keimt, aber die Hagebutten werden schnell von Botrytis befallen. In letzten Jahr hat es sie alle dahingerafft. Werde in diesem Jahr die Hagebutten mit einem Fungizid behandeln. Bei Andrea waren die Kreuzungen mit anderen Portlands nur einmal- blühend und Mehltauanfällig (siehe Blogspot), auch hier war der Portland-Charakter verlorengegangen. Bei "Jacques Cartier" und ihrer weißen Form ging garnichts !! Anders bei "Duchesse of Portland", da steckt kaum China-Blut drin, nimmt aber auch nicht jeden Pollen an. In den Hagebutten waren meist nur 1-2 Körner , aber wir wollen mal sehen was in diesem Jahr keimt. Angesetzt hat sie mit meinen eigenen Rosen "Aranka", "SMG-30-93", "Salmon Blush", "Lilac Blush" und erstaunlicherweise auch mit "Persian Sunset"!!! Aber wir werden weiter experimentieren.


    LG
    procera

  6. #36
    Admin Avatar von lipp
    Registriert seit
    20.11.2010
    Beiträge
    1.327

    AW: Sämlingsrosen - Rosenzüchtung

    Zitat Zitat von procera Beitrag anzeigen
    Züchten mit Portland-Rosen.
    Mit Portlands zu züchten ist nicht einfach
    procera,
    ja, das kann ich mir lebhaft vorstellen. Vor allem auch deshalb, weil über die bestehenden Züchtungen teilweise keine Informationen über die Eltern vorliegen. Eine kleine Statistik meinerseits:

    In meinem Fundus finde ich Infos über ingesamt 141 Rosen, welche entweder a) eine "echte" Portlandrose ist oder zumindestens eine Portlandrose als Elternteil haben. Von den 141 Portlandrosen habe ich bei 120 Rosen keinerlei Informationen über die Elternschaft.

    Bei dem Rest scheint es sich hauptsächlich weniger um gezielte Züchtungen zu handeln. Es sind oft Sämlinge (z. B. von Rose du Roi) oder natürliche Mutationenen anderer portlandicas

    Jetzt stellt sich natürlich die Frage, ob das Glas halb voll oder halb leer ist. Bei diesen kärglichen Informationen ist es einfach so, dass Du bei Züchtungen die gleichen "Fehler" (Entschuldige den Ausdruck) machen wirst, wie Deine Vorgänger (Robert & Moreau, Vibert, Delaage, usw.) und einfach auf Verdacht Kreuzhungen vornimmst. Also: Versuch und Irrtum.

    Andererseits kann es natürlich auch spannend sein, ins Unbekannte vorzustossen und soszusagen Neuland zu betreten.

    Ich wünsche viel Erfolg. Sicher nicht nur ich sind dankbar, wenn Du uns über Deine "Ergebnisse" informiert hältst.
    Herzliche Grüsse

    Hansjürg

    Der Dumme rennt los, der Kluge wartet ab, der Weise geht in den Garten (Tagore).

  7. #37
    Grünschnabel Grünschnabel Avatar von Mary R.
    Registriert seit
    10.03.2013
    Beiträge
    47

    AW: Sämlingsrosen - Rosenzüchtung

    Ich habe einen Sämling aus der Kreuzung zwischen Rose de Rescht und einer modernen Rose.

    Er scheint einmalblühend zu sein und hat den typischen Portlandwuchs verloren.
    Vielleicht remontiert er doch noch, wenn er älter ist.
    Sonst sieht der Sämling recht historisch aus.

    siehe auch: http://www.country-flowers.de/html/workgroup.html

    Um zu den Portlands zu kommen, muss man die Seite etwas herunterscrollen. Die hellrosafarbene Blüte ist der o.g. Portland-Sämling.


    2011 kreuzte ich dann Rose de Rescht mit einer anderen Portland-Rose. Darauf erhielt ich ca. 5 oder 6 Sämlinge. Sie haben letztes Jahr nicht geblüht und hatten auch Mehltau.
    Die Wuchsform reichte von 1 Sämling mit typischen Portland-Wuchs bis zu überhängendem "normalem" Wuchs. Die anderen lagen z.T. dazwischen.

    Laut Rudolf Geschwind wurden die Rosen im 19.Jahrhundert u.a. aufgrund ihres Aussehens den Rosenklassen zugeordnet. Ich kann mir vorstellen, dass aus meinen Portland-Sämlinge mit normalem überhängendem Wuchs eventuell in der Remontant-Hybriden (falls sie doch noch remontieren) oder eventuell in der Damascener- oder Gallicaklasse verschwunden wären.

    Vielleicht ist das auch ein Grund, warum es relativ wenige Portlands gibt, bzw gab.

    VG
    Mary

  8. #38
    procera

    AW: Sämlingsrosen - Rosenzüchtung

    Francofurtana-Hybriden


    Heute mal etwas über die Züchtung mit einer fast in Vergessenheit geratenen Rosenform.

    "Northern Yellow"
    Eine Rose aus dem Kordesii-Francofurtana Bereich. Diese Rose ist zwar schon einige Jahre alt:
    Blütenfarbe helles Gelb, Knospe goldgelb, Blüte gut gefüllt, im Herbst gut remontierend, sehr winterhart und gesund, blankes Laub, leichter Duft. Höhe um 1,50 m.
    Die Abstammung kann man noch an den Hagebutten sehen.
    Gekreuzt wurden:
    Eine orangerosa Kordesii mit R.gallica splendens (R.x francofurtana) = (R.gallica x R.majalis)
    Ein rosa Sämling daraus, Strauch, ca. 1,80 m hoch, gefüllte Blüte,
    1x blühend, nur pollenfertil, aber extrem winterhart !!
    Die Rückkreuzung mit der Mutterpflanze ergab dann die "Northern Yellow"
    Selbst mit einem sterilen Sämling kann man durch Rückkreuzung mit einem Elter oft wieder fertile
    öfterblühende Sämlinge bekommen.
    Diese Rose wird nun auch zu einem weitergehenden Projekt in unserer Rosen-Workgroup führen.




    LG
    procera

  9. #39
    Admin Avatar von lipp
    Registriert seit
    20.11.2010
    Beiträge
    1.327

    AW: Sämlingsrosen - Rosenzüchtung

    Zitat Zitat von procera Beitrag anzeigen
    Francofurtana-Hybriden

    "Northern Yellow"
    Eine Rose aus dem Kordesii-Francofurtana Bereich.
    ah, procera, auch mit diesem Beitrag kümmerst Du Dich um ein Aschenputtel. Weit ab vom Mainstream. Wie schön.

    Rosa hybrida kordesii ist auch eine relativ kleine Gruppe. Kordes, Motzek, Sievers, Rippetoe, Svejda und noch ein paar hier Ungenannte haben damit gezüchtet oder züchten immer noch. Bei Kordes (Wilhelm J. H. II. und Reimer) fällt auf, dass er als einen Elternteil häufig Rosa kordesii Hort. verwendet hat. Bei Motzeks Züchtungen war immer "Sympatie" (wahrscheinlich eine Kletterrose von Reimer Kordes) beteiligt. Wenn meine Informationen stimmen, dann sind seine von ihm geschaffenen Rosen bis auf eine Ausnahme immer Sämlinge von "Sympatie". Bei Sievers verfüge ich über relativ wenig Informationen über die Elternschaft bei seinen Züchtungen. Bis auf das, was Du, procera, in Deinem Beitrag angegeben hast. Dass Rosa hybrida kordesii über gute bis extreme Winterhärte verfügen zeigt die Tatsache, dass Felicitas Svejda in KANADA sich intensiv um diese Rosengruppe bemüht hat. Die Bandbreite ihres Züchtungspools scheint etwas "breiter" und "komplexer" als bei anderen Züchtern zu sein. Aber vielleicht täuscht mich mein Eindruck. Von Svejda liegen mir nämlich ausführliche Abstammungsinformationen vor. Wenn diese denn korrekt sind. Bitte verzeiht meine Skepsis. Aber Papier ist so geduldig. Ich verlasse mich eigentlich nur auf die Informationen, welche der Züchter selber macht.

    Wenn ich mir so die letzten Beiträge von Dir und Mary R. zu diesem Thema anschaue, so wachsen meine Begehrlichkeiten. Rosa bracteata, portlandica und hybrida kordesii sind in unserem Garten noch gar nicht vorhanden. Albas hingegen sind gut vertreten.

    Wenn denn nicht die Platznöte wären...
    Herzliche Grüsse

    Hansjürg

    Der Dumme rennt los, der Kluge wartet ab, der Weise geht in den Garten (Tagore).

  10. #40
    procera

    AW: Sämlingsrosen - Rosenzüchtung

    Hallo lipp,


    Mary und ich sind ja ganz neu hier in diesem Forum, und wir freuen uns hier im Forum
    mit Dir einen Rosenfachmann angetroffen zu haben.


    Mein Benutzername „procera“ hat schon seine Bedeutung.
    Rosa procera ist ein Synonym für Rosa alba. Bei den Züchtern oben in Deinem letzten
    Beitrag hast Du mich ja schon genannt. Über mein Profil kannst Du ja mal auf unsere
    Website gehen, dann siehst du wer wir sind und was wir so alles machen in Puncto Rosenzucht.
    Vielleicht kann ich demnächst auch mal Bilder hier einstellen, dann wird’s noch interessanter.


    Liebe Grüße
    procera

  11. #41
    Admin Avatar von lipp
    Registriert seit
    20.11.2010
    Beiträge
    1.327

    AW: Sämlingsrosen - Rosenzüchtung

    procera,
    seit vielen Jahren sind Rosen meine ganz besonderen Lieblinge. Je länger ich mit ihnen zusammen lebe, desto mehr haben es mir vor allem die Alten und Uralten (oder deren Abkömmlinge) angetan. Unser Garten ist "voll" davon.
    Aber ich ein Rosen-Fachmann? Ich möchte das verneinen. Ich sehe mich (nicht nur bei Rosen) als ewig Lernender und Staunender.

    Es freut mich sehr, das Ihr hier in unserem Forum mitmacht.
    Du selber bist mir natürlich ein Begriff. Deine/Eure homepage kenne ich natürlich auch.

    Bilder: oh, ja. Bitte.
    Herzliche Grüsse

    Hansjürg

    Der Dumme rennt los, der Kluge wartet ab, der Weise geht in den Garten (Tagore).

  12. #42
    procera

    AW: Sämlingsrosen - Rosenzüchtung

    Hallo lipp,
    nur nicht so viel Bescheidenheit, wir haben es gleich gemerkt das Du sehr viel von Rosen verstehst.
    Genauso haben es uns auch die alten Rosen angetan, aber wir versuchen auch mal etwas völlig Neues.
    Die Zukunft wird es zeigen.

    Liebe Grüße
    procera

  13. #43
    Admin Avatar von lipp
    Registriert seit
    20.11.2010
    Beiträge
    1.327

    AW: Sämlingsrosen - Rosenzüchtung

    Zitat Zitat von Mary R. Beitrag anzeigen
    Ich habe einen Sämling aus der Kreuzung zwischen Rose de Rescht und einer modernen Rose.
    Mary,
    da drängt sich mir doch die Frage auf, nach welchen Kriterien Du züchtest. Nach Lust und Laune bzw. Versuch und Irrtum? Oder nimmst Du eine Deiner Lieblingsrosen (dass Rose de Resht (Rosa gallica) dazugehören könnte, kann ich mir gut vorstellen)? Oder gehst Du hier zum vermuteten Ursprung der portlandicas zurück (Rosa damascena var. bifera x Rosa gallica und einer Rosa chinensis var. semperflorens)?

    Da fangen doch bei diesen Fragen meine grauen Zellen zu arbeiten an. Von wegen Seidenstrasse. Aber nicht nur die Verbindung von Ost nach West (Rosa chinensis var. semperflorens). Sondern auch von West nach Ost (Rosa gallica). Und in der Mitte fanden sie sich.
    Herzliche Grüsse

    Hansjürg

    Der Dumme rennt los, der Kluge wartet ab, der Weise geht in den Garten (Tagore).

  14. #44
    Grünschnabel Grünschnabel Avatar von Mary R.
    Registriert seit
    10.03.2013
    Beiträge
    47

    AW: Sämlingsrosen - Rosenzüchtung

    Hallo Lipp,

    ich züchte nach Vitalität, Gesundheit, Duft und Ausstrahlung.

    Rose de Rescht hat mich vor Jahren wegen ihrer Härte, Wüchsigkeit und Duft beeindruckt.

    Bei mir bekam sie durchhaus schwarze Blätter, aber die waren ruckzuck überwachsen. Sie wächst ja recht schnell. Der Duft - da muss man nicht diskutieren.

    Auch die Wuchsform gefällt mir recht gut. Ich mag kompakte Rosen, die nicht so ausladend sind. Wenn man Neubaugebiete vor Augen hat - da braucht man was kompaktes und dauerblühendes. Ausladende Strauchrosen haben da einfach keinen Platz mehr.

    Ich versuche nun die guten Eigenschaften der Rose de Rescht zu erhalten und weitere Eigenschaften einzukreuzen.
    Da wären z.B. die Haltbarkeit der Blüten oder auch ein etwas anderes Farbspektrum.

    Im Prinzip versuche ich den Charakter der typischen Portlands zu erhalten und etwas zu modernisieren.

    Ich hoffe jedoch, dass dann keine modernen Rosen mit nostalgischem Flair herauskommen, so wie es meiner Meinung nach bei den Austin-Rosen passiert ist.

    Mal schauen, ob es funktioniert.

    Bild kommt gleich....


  15. #45
    Admin Avatar von lipp
    Registriert seit
    20.11.2010
    Beiträge
    1.327

    AW: Sämlingsrosen - Rosenzüchtung

    Rose de Rescht hat mich vor Jahren wegen ihrer Härte, Wüchsigkeit und Duft beeindruckt.

    Ja, so ist es.

    Danke für die Aufnahme. Sieht toll aus.
    Herzliche Grüsse

    Hansjürg

    Der Dumme rennt los, der Kluge wartet ab, der Weise geht in den Garten (Tagore).

Thema geschlossen

Ähnliche Themen

  1. Sämlingsrosen - Rosenzüchtung
    Von Maria Zauberfee im Forum Rose Rosenforum
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 29.04.2017, 00:00

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein