Wie Samen, die unter der Schneedecke träumen, träumen eure Herzen vom Frühling.
Vertraut diesen Träumen, denn in ihnen verbirgt sich das Tor zur Unendlichkeit.
(Khalil Gibran)




Dieses kostenlose Forum für Gartenfreunde ist eine Anlaufstelle, eine Informationsplattform zum Thema Garten, Pflanzen und alles was dazugehört, ein Ort, um mit Gleichgesinnten zu diskutieren und sich auszutauschen.
Die meisten Beiträge und Fotos sind auch für nicht angemeldete Besucher lesbar. Man muß sich aber registrieren, um Beiträge verfassen oder Bilder einstellen zu können.
Eine Bitte: es sollte wirkliches Interesse bestehen, auch aktiv mitzumachen. Bei Interesse klicke also bitte (in Foren duzt man sich) oben auf "Registrieren".
Wichtig allerdings: SPAM in Beiträgen wird sofort gelöscht!
+ Antworten
Seite 2 von 10 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 ... LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 30 von 149

Thema: Frage zu Ramblern

  1. #16
    Gärtner(in) Gärtner(in) Avatar von Ladygardener
    Registriert seit
    05.12.2010
    Beiträge
    283

    AW: Frage zu Ramblern

    Darf ich´s sagen oder werde ich dafür von Rosenfreunden gemeuchelt?

    Ich hab meine Antike 89 dieses Jahr auch über den Jordan geschickt. Die hat mich sowas von genervt, der Habitus ist einfach indiskutabel und ihre Blüten viel zu kitschig.
    "Wenn man einmal angefangen hat, den Garten zu lieben, dann hört diese Liebe nie wieder auf."
    Gertrude Jekyll

  2. #17
    Gartenprofessor(in) Gartenprofessor(in) Avatar von Susanne
    Registriert seit
    03.12.2010
    Beiträge
    1.811

    AW: Frage zu Ramblern

    Ich bin froh, daß ich mit meiner Erfahrung nicht alleine stehe!
    Wenn sie etwas besser verzweigt wäre, würde ich die Antike '89 drin lassen. Aber selbst raffinierter Schnitt führt immer nur zu elend langen, bruchgefährdeten Bogenlampen.

  3. #18
    Gartenazubi Gartenazubi Avatar von Rosenfee
    Registriert seit
    03.12.2010
    Beiträge
    50

    AW: Frage zu Ramblern

    Ich habe links und rechts eines Rosenbogens eine Ghislaine de Féligonde stehen. Ich muss zwar regelmäßig den Durchgang freischneiden, aber ansonsten ist es eine einzige Pracht Alberic Barbier erobert gerade einen Rosenpavillon und streckt von dort seine Zweige in Richtung Apfelbaum und auf der anderen Seiten in Richtung eines riesigen Lebensbaums, den wir mit dem Garten übernommen haben. Die drei Rambler gefallen mir an ihren Standorten. Aber dann habe ich eine Blairii No.2 ganz optimistisch an einen Rosenbogen gesetzt...gut, dass wir nicht darauf angewiesen sind, durch den Bogen zu gehen...
    (Diese Rose gehört hier nicht wirklich her; ich würde sie nicht als Rambler bezeichnen, sondern als Monster-Kletterrose).
    Liebe Grüße - Rosenfee aus Bremen

  4. #19
    Gartenprofi Gartenprofi Avatar von Louise
    Registriert seit
    04.12.2010
    Beiträge
    939

    AW: Frage zu Ramblern

    Jetzt ist mir doch noch ein Baum eingefallen, den man ggf. mit einem kleinen Rambler beblühen könnte und zwar unsere ca. 40 Jahre alte Nelkenkirsche, die natürlich im Frühjahr wunderschön blüht, aber evtl. auch ein schönes Rankgerüst wäre? D.h. jedoch der Rambler müsste erstmal im Schatten am Baum hochklettern, um sich dann möglichst malerisch über die Krone zu verteilen. Gibt es Eurer Erfahrung nach eine Sorte, die dafür passend wäre? Achso, das ist so eine "hängende" Nelkenkirsche..


  5. #20
    Gärtner(in) Gärtner(in) Avatar von Ladygardener
    Registriert seit
    05.12.2010
    Beiträge
    283

    AW: Frage zu Ramblern

    Zitat Zitat von Louise Beitrag anzeigen
    Jetzt ist mir doch noch ein Baum eingefallen, den man ggf. mit einem kleinen Rambler beblühen könnte
    Na sooowas!

    Der Gedanke ist mir nicht fremd. Von Zeit zu Zeit umkreise auch ich meine Zierkirsche und überlege, wen ich ihr zur Seite stellen könnte. Auf alle Fälle würde ich keine wurzelnackte Rose wählen, sondern eine mit Vorsprung zum Beispiel auf den vielen Gartenmärkten von Zundel, die Rambler in toller, schon großer Qualität anbieten.

    Weiß wäre mir zu wenig konstrastreich, die Blüten der Zierkirsche verblassen auch beim Verblühen. Mir persönlich würde Rose Marie Viaud am besten dazu gefallen.
    "Wenn man einmal angefangen hat, den Garten zu lieben, dann hört diese Liebe nie wieder auf."
    Gertrude Jekyll

  6. #21
    Moderator(in) Avatar von rocambole
    Registriert seit
    24.11.2010
    Beiträge
    3.177

    AW: Frage zu Ramblern

    habe ich bei meiner Zierkirsche auch probiert, die erste Venusta Pendula hat aufgegeben, die zweite legte dann super los, blühte auch, war auf 3m angekommen - und dann ging der Baum ein .

    Zierkirschen werden meist nicht sehr alt, diese hatte der Vorbesitzer gepflanzt, also stand sie ca. 25 Jahre. Kaum sind sie groß genug für einen ordentlichen Rambler, scheiden sie auch schon dahin ...

    Meine Rose wächst jetzt bei Freunden ...
    Liebe Grüße, Irene

    Hamburg - WHZ 7b - viel Schatten, trockener, eher saurer Sandboden

  7. #22
    Gartenprofi Gartenprofi Avatar von Louise
    Registriert seit
    04.12.2010
    Beiträge
    939

    AW: Frage zu Ramblern

    oh Irene, das klingt aber gar nicht gut!! Wie gesagt, unsere ist wohl so an die 40 Jahre alt und sieht gesund und munter aus... dann lass ich solche Experimente wohl lieber .... evtl. find ich ja noch einen geeigneten anderen Baum


  8. #23
    Gärtner(in) Gärtner(in) Avatar von Ladygardener
    Registriert seit
    05.12.2010
    Beiträge
    283

    AW: Frage zu Ramblern

    Etwas OT aber weil es mir grade eingefallen ist:

    Christine Helene ist ein sehr empfehlenswerter Rambler: Gerade die gelben Rambler sind an sich nicht besonders frosthart, aber da macht sie eine glorreiche Ausnahme. Sie ist superwinterfest, blüht überreich und wächst sehr angenehm. Eine tolle Rose.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Christine Helene.jpg  
    "Wenn man einmal angefangen hat, den Garten zu lieben, dann hört diese Liebe nie wieder auf."
    Gertrude Jekyll

  9. #24
    Moderatorin Avatar von Dorea
    Registriert seit
    23.11.2010
    Beiträge
    2.538

    AW: Frage zu Ramblern

    Sieht auch nicht quietschig gelb aus, sondern eher blässlich wie Alberic Berbier, oder liegt's an meinem Monitor?
    Herzliche Grüße
    Dorea

    Immer schön eins nach dem anderen

  10. #25
    Gartenprofi Gartenprofi Avatar von Louise
    Registriert seit
    04.12.2010
    Beiträge
    939

    AW: Frage zu Ramblern

    Petra, ich habe grad die Christine Helene geguggelt.. blüht sie wirklich den ganzen Sommer lang?


  11. #26
    Gärtner(in) Gärtner(in) Avatar von Ladygardener
    Registriert seit
    05.12.2010
    Beiträge
    283

    AW: Frage zu Ramblern

    Hier der link zu hmf . Sie blüht mehrmals und ihr Farbton ist so wie bei hmf, ein zartes aprikosiges Gelb, das zu Creme verblasst. Ich kann diese Rose wirklich nur wärmstens empfehlen.

    Dorea, die Blüten sind kleiner als bei Alberic und auch wuscheliger. Alberic ist eher weisslich-creme mit zartest gelber Mitte, also vom Farbton schon komplett anders. Und vorallem hat sie wenig Stacheln und sehr weiche Triebe. Als Elternteil wird ja möglicherweise Ghislaine de Feligonde angegeben. Das trifft es m.E. ziemlich, da ist viel Ähnlichkeit da.
    "Wenn man einmal angefangen hat, den Garten zu lieben, dann hört diese Liebe nie wieder auf."
    Gertrude Jekyll

  12. #27
    Gartenprofessor(in) Gartenprofessor(in) Avatar von Vita
    Registriert seit
    04.12.2010
    Beiträge
    1.712

    AW: Frage zu Ramblern

    Vor Jahren wollte ich eine Aimée Vibert in meine Blutpflaume wachsen lassen. Der Hauptgrund war die späte Blüte im August. Anfangs hat sie ganz brav zugelegt, sich aber nach 2 Jahren im ersten strengen Winter verabschiedet. Ob das wirklich am Frost lag oder an etwas anderem kann ich allerdings nicht sagen.

  13. #28
    Gartenprofi Gartenprofi Avatar von Louise
    Registriert seit
    04.12.2010
    Beiträge
    939

    AW: Frage zu Ramblern

    Vita, ich würde auf den Frost tippen, denn Aimée Vibert ist ja eine nicht ganz so sehr winterharte Rose.

    Würde Euch eine Rose zwecks Verschönerung einer ca. 2,50m hohen Photinia einfallen? Glanzmispel - gefällt mir überhaupt nicht, aber steht nun mal da und ist ein guter Windschutz und ist auch einige Jährchen alt, d.h. die sollte eine gewisse Last vertragen können.


  14. #29
    Gärtner(in) Gärtner(in) Avatar von Ladygardener
    Registriert seit
    05.12.2010
    Beiträge
    283

    AW: Frage zu Ramblern

    Doch, das würde mir sehr gut gefallen,Louise, aber in dem Fall dann unbedingt auf den roten Laubaustrieb eingehen. Das hat Potential !
    "Wenn man einmal angefangen hat, den Garten zu lieben, dann hört diese Liebe nie wieder auf."
    Gertrude Jekyll

  15. #30
    Gartenprofi Gartenprofi Avatar von Louise
    Registriert seit
    04.12.2010
    Beiträge
    939

    AW: Frage zu Ramblern

    ich liebäugle ja mit der Ghislaine Feuerwerk, weil die ja m.E. nicht so üppig wird, oder? und farblich würde das ja eigentlich auch ganz gut passen?


+ Antworten

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein