Was schlägt die Erdenuhr? Veilchenzeit, Veilchenzeit!
(Anglicus, Bartholomäus)


Dieses kostenlose Forum für Gartenfreunde ist eine Anlaufstelle, eine Informationsplattform zum Thema Garten, Pflanzen und alles was dazugehört, ein Ort, um mit Gleichgesinnten zu diskutieren und sich auszutauschen.
Die meisten Beiträge und Fotos sind auch für nicht angemeldete Besucher lesbar; um Beiträge zu schreiben muß man sich registrieren.
+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3
Ergebnis 31 bis 43 von 43

Thema: Rosenstützen

  1. #31
    Moderatorin Avatar von Dorea
    Registriert seit
    23.11.2010
    Beiträge
    2.558

    AW: Rosenstützen

    irene,
    das nächste Mal probiere ich mal Deine Reihenfolge. Möglicherweise besteht der Trick in diesem Anfangskreuz. Problematisch ist nur, wenn die Rosen so groß sind, dass sie sich schon beim Aufbau an das Gitter lehnen möchten. Man kann einen Captain John Ingram oder eine Reine des Violettes zwar mit einem Seil etwas bändigen, aber das hilft nur bis zu einem bestimmten Punkt ...

    Da der Sturm einen Ring gelöst hat, werde ich mich heute mittag nochmal damit befassen dürfen.

    Und ja, Elisabeth hat mir versichert, Beckmann sei baugleich mit Ward.
    Herzliche Grüße
    Dorea

    Immer schön eins nach dem anderen

  2. #32
    Moderator(in) Avatar von rocambole
    Registriert seit
    24.11.2010
    Beiträge
    3.219

    AW: Rosenstützen

    klar - meine Rosen hatten noch nicht solche starken Triebe, die konnte ich noch locker korsettieren.
    Liebe Grüße, Irene

    Hamburg - WHZ 7b - viel Schatten, trockener, eher saurer Sandboden

  3. #33
    Gartenguru Gartenguru Avatar von Dornrose
    Registriert seit
    03.12.2010
    Beiträge
    2.734

    AW: Rosenstützen

    Meine Güte, Irene, bist Du ein Talent!
    Wenn ich das schon lese, würde ich scheitern.
    Herzliche Grüße-Anne-Regina

  4. #34
    Gartenmeister(in) Gartenmeister(in) Avatar von Ingeborg
    Registriert seit
    03.12.2010
    Beiträge
    305

    AW: Rosenstützen

    Kann mal bitte jemand ein Bild zeigen?

    Mir fehlt glaub ich etwas die Fähigkeit die Worte in Bilder umzubauen. Klar ist das immer ein Kampf auch mit der Rose. Meine Fantasie empfiehlt gerade die Pflanze mit Stretchfolie zu umwickeln für die Bauphase ...
    Liebe Grüße Ingeborg

    Il faut cultiver notre jardin!

  5. #35
    Gartenmeister(in) Gartenmeister(in) Avatar von Ingeborg
    Registriert seit
    03.12.2010
    Beiträge
    305

    AW: Rosenstützen

    und wie tief/fest stecken/stehen die denn im Boden?
    Ist das nicht bei starken Winden in Gefahr insgesamt in Schieflage zu geraten? Dieser gedanke war der Grund weshalb ich mich für die Pyramide entschieden habe. Meine anderen Rosen bekommen einen Einzelnen Stab den ich ca. 40-50 cm in den Boden ramme. Das sind aber keine echten Monster. Meine Monster hängen auf Bäumen. Minnehaha z.B. und Felicite et Perpetue. Wobei die zartgliedrige Felicite kann man nicht Monster nennen.
    Liebe Grüße Ingeborg

    Il faut cultiver notre jardin!

  6. #36
    Gartenmeister(in) Gartenmeister(in) Avatar von Ingeborg
    Registriert seit
    03.12.2010
    Beiträge
    305

    AW: Rosenstützen

    Hier ein größeres Modell aus den Dach-Eisen eines alten Bauwagens gemacht. Man kann natürlich oben auch gerade Holzbalken nehmen.
    Bei mir soll da der Wein drüberwachsen. Aber für eine starke Rose wäre das auch eine Gute Stütze.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Weintor.jpg
Hits:	9
Größe:	77,2 KB
ID:	10958
    Liebe Grüße Ingeborg

    Il faut cultiver notre jardin!

  7. #37
    Gartenguru Gartenguru Avatar von Dornrose
    Registriert seit
    03.12.2010
    Beiträge
    2.734

    AW: Rosenstützen

    Der Rosenbogen und einige Obis stehen inzwischen auch etwa schief. Der Sturm alle paar Tage drückt sie in dem aufgeweichten Boden zur Seite.
    Herzliche Grüße-Anne-Regina

  8. #38
    Gartenprofessor(in) Gartenprofessor(in) Avatar von Susanne
    Registriert seit
    03.12.2010
    Beiträge
    1.858

    AW: Rosenstützen

    Mein Rosenbogen am Eingang wurde heute durch scharfen Schnitt entlastet. Elmshorn auf der einen und Phyllis Bide auf der anderen Seite hatten ihn nicht nur zugewachsen, sondern auch durch ihr Gewicht und mit Hilfe des Westwindes ziemlich schief gedrückt.
    Der Rosenbogen ist ein Billigteil von A..i, seine Standbeine reichen nicht tief.
    Nun überlege ich, wie ich das Teil fixieren kann... vielleicht durch Abspannen mittels Häringen? An Bäumen möchte ich nichts verzurren, und ein solideres Fundament kommt nicht in Frage.

  9. #39
    Gartenmeister(in) Gartenmeister(in) Avatar von Ingeborg
    Registriert seit
    03.12.2010
    Beiträge
    305

    AW: Rosenstützen

    Abspannen gibt halt schöne Stolperfallen. Moniereisen mindesten 120 cm oder 50 cm lange Pfostenschuhe zum in die Erde klopfen?
    Liebe Grüße Ingeborg

    Il faut cultiver notre jardin!

  10. #40
    Moderatorin Avatar von Dorea
    Registriert seit
    23.11.2010
    Beiträge
    2.558

    AW: Rosenstützen

    Gerade für die Stabilisierung von den Billigbögen habe ich gerne auf (dünnere) Moniereisen zurückgegriffen. Tief reinrammen genau neben den Füßen des Bogens und beide schön haltbar aneinander festbinden. Besseren Halt krieg man ohne Beton kaum hin, es gib keine Stolperfallen und die Rostoptik tut nicht so weh.


    Weil die Schrauberei so mühsam war, habe ich für noch nicht ganz so große Exemplare nun ein fertiges, robustes Gerüst zum Test. 60 cm Breite, 2 Meter Höhe und aus Baustahl gefertigt für einen ähnlichen Preis (kuheiga.de). Werde berichten, wie sich die Rosen damit einfangen lassen.
    Herzliche Grüße
    Dorea

    Immer schön eins nach dem anderen

  11. #41
    Gartenprofessor(in) Gartenprofessor(in) Avatar von Susanne
    Registriert seit
    03.12.2010
    Beiträge
    1.858

    AW: Rosenstützen

    Momentan ist die Kippgefahr gebannt - sowohl Elmshorn als auch Phyllis Bide haben einen Radikalschnitt bekommen. Was natürlich heißt, dass ich im Herbst wieder vor der gleichen Frage stehen werde.
    Vorsichtshalber werde ich im Sommer das Terrain neben den zu haltenden Pfostenenden untersuchen. Ich kann Moniereisen nicht in den Boden kloppen, ohne ihn vorher auf schlafende Kröten zu inspizieren...

  12. #42
    Gartenguru Gartenguru Avatar von Dornrose
    Registriert seit
    03.12.2010
    Beiträge
    2.734

    AW: Rosenstützen

    OT:Schlafende Kröten...beim Buddeln im späten Herbst hätte ich beinahe eine mit dem Spaten verletzt! Mir ist fast das Herz stehengeblieben vor Schreck. Gerade die liebe alte dicke Madame,- sie ist an ihrer eigenartigen Zeichnung erkennbar-, hatte sich gerade dort eingegraben. Um sie in ihrer Ruhe nicht zu stören, habe ich sie schnell wieder mit Erde "eingemummelt".
    So sah sie mal in ihrer Jugend aus:
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	PICT0803.jpg
Hits:	6
Größe:	101,2 KB
ID:	10993

    Soll das zu den Tieren verschoben werden? Vielleicht kommen ja noch Erfahrungen mit "Tieren im Winterschlaf im Garten" dazu?
    Herzliche Grüße-Anne-Regina

  13. #43
    Moderatorin Avatar von Dorea
    Registriert seit
    23.11.2010
    Beiträge
    2.558

    AW: Rosenstützen

    Der Beitrag passt schon, ging ja um das Moniereisen, das keine schlafenden Kröten verletzen soll.
    Herzliche Grüße
    Dorea

    Immer schön eins nach dem anderen

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein