Jetzt doch: Schließung des Forums - bitte hier lesen !!
Es ist nur noch - eine Weile - lesbar...
+ Antworten
Seite 13 von 16 ErsteErste ... 3 8 9 10 11 12 13 14 15 16 LetzteLetzte
Ergebnis 181 bis 195 von 230

Thema: Phlox - Flammenblume II

  1. #181
    Moderator(in)
    Registriert seit
    24.11.2010
    Beiträge
    5.571

    AW: Phlox - Flammenblume II

    Danke, Susanne! Ich melde mich, wenn ich meinen genauen Pflanzplan fertig habe.

    ' (Miss) Jill' ist bereits aus der zweiten oder dritten Generation und wurde von Jan Verschoor, NL auf den Markt gebracht, kein "reinblütiger" Arendsii mehr..
    Arends hatte die Idee, hohe Phloxe zu kreuzen, um früh blühende Sorten zu gewinnen. Irgendwann bekam er einen "verspäteten" P.divaricata , nahm ihn als Mutterpflanze und gab Pollen von einem P.paniculata drauf. Es gab einige fertile Samen, das muss wirklich betont werden, denn nicht alle Bestäubungsversuche klappten.
    Die ersten Ende Mai / Anfang Juni blühenden Phloxe wurden 1911/ 12 eingeführt, die letzten von Arends waren 'Susanne' (1959) und 1966(?). Allerdings lebte Georg Arends seit 1952 nicht mehr, es ist nicht bekannt, ob 'Anja' noch eine Auslese von ihm war oder bereits von seinem Sohn Werner.

    Die Kreuzungen konnten nur über P. divaricata mit P. paniculata erfolgen, andere Versuche klappten nicht.

    Diese ersten Phlox x arendsii blühten früher als P. paniculata, bekamen von Arends Frauennamen; waren offensichtlich nicht sehr langlebig und wurden in den Kriegsjahren vermutlich zerstört.
    Heute gibt es noch 'Anja', 'Hilda', 'Lisbeth' und eventuell 'Susanne' ( wird angeboten, aber auch echt?)
    In den 90ger Jahren kamen mit einem Mal eine Menge neuer P. x arendsii auf den Markt, nachdem rund 20 Jahre gar nichts passierte.
    Coen Jansen und Jan Verschoor aus den NL züchteten unabhängig von einander mit vorhandenen Arendsii- Sorten und P. paniculata. Das Ergebnis waren stabile, vitale, teilweise recht hohe Phloxe, die jedoch normal frühe Blütezeit hatten mit meistens kleineren Blüten als von P.paniculata gewohnt. Hier spalteten in der F2 die Blüteneigenschaften sichtbar auf: ein Großteil hat die kleinen, etwas zipfligen entzückenden Blütchen von der Großmutter P. divaricata, relativ wenige (bisher) dagegen größere Paniculatablüten ('Utopia').
    Jan Verschoor folgte Arends Beispiel und benannte seine Serie mit Frauennamen: (Jantine, Esther, Jessica, Jill, Margie, Jo-Ellen, Sabine etc), aber auch die bekannten 'All in One', 'Baby Face' , Early Star', 'Ping Pong'.
    Coen Jansens Kreuzungsergebnisse passen wunderbar in den "natürlichen Garten"; die Sorten sind fast alle kleinblumig wie P.divaricata in ebenfalls zarten Farben und harmonieren vorzüglich mit Gräsern, Rispenblühern gerade an abseits gelegenen Gehölzrändern.
    Lange habe ich Jansens Kultivare nicht erkannt: ich freute mich über die sternförmigen Blüten von 'Roze Casablanca', 'Casablanca' oder 'Lavender Light' -syn. 2010A- ohne zu wissen, dass die Mutter seiner Sämlinge P. x arendsii 'Hilda' ist. Und die ist eindeutig ein Divaricata- Abkömmling! Was man von 'Luc's Lilac' oder 'Utopia' nicht wirklich sagen kann.

    Die Arendsii- Sorten der neuen Generation sind nicht immer leicht zu erkennen, weshalb sie auch meistens einfach unter P. paniculata geführt werden, auch in der Literatur oder in Katalogen. Zumal es Gärtner und auch Botaniker gibt, die behaupten, es gäbe schon seit vielen Jahrzehnten mehr Arthybriden als reine Arten.......

    In die Sorten von C. Jansen bin ich ganz verliebt, ohne bestimmt sagen zu können, ob er wohl nur mit P. x arendsii gezüchtet hat, doch sind sie vitaler als die potentielle Uroma 'Hilda' und haben den Zauber der kleinen Waldphloxe


    Bild 1 = 'Lavender Light' (Arbeitsname 2010 A)
    Bild 2 = 'Roze Casablanca' (vermutlich auch Arbeitsname)
    Bild 3 = 'Casablanca'


  2. #182
    Moderator(in)
    Registriert seit
    24.11.2010
    Beiträge
    5.571

    AW: Phlox - Flammenblume II



    Meine neueste Errungenschaft von G...mayer.
    P. x arendsii 'Susanne'

  3. #183
    Gartenprofessor(in) Gartenprofessor(in)
    Registriert seit
    04.12.2010
    Beiträge
    1.954

    AW: Phlox - Flammenblume II

    Guda, im Herbst hattest du Phloxsämlinge zum Abgeben angeboten. Du hattest sie mir aber nicht mehr geschickt, da es schon zu spät war sie zu setzen. Gilt dein Angebot noch?

  4. #184
    Moderator(in)
    Registriert seit
    24.11.2010
    Beiträge
    5.571

    AW: Phlox - Flammenblume II

    Zitat Zitat von Vita Beitrag anzeigen
    Guda, im Herbst hattest du Phloxsämlinge zum Abgeben angeboten. Du hattest sie mir aber nicht mehr geschickt, da es schon zu spät war sie zu setzen. Gilt dein Angebot noch?
    Aber sicher, wenn sie erst alle aus dem Boden geschlupft sind. Einige Sorten sind 3-5 cm hoch, andere noch gar nicht. Ein bis zwei Wochen dauert es bestimmt noch.
    Du bekommst auf jeden Fall den Drunken Sailor, nicht?

  5. #185
    Gartenprofessor(in) Gartenprofessor(in)
    Registriert seit
    04.12.2010
    Beiträge
    1.954

    AW: Phlox - Flammenblume II

    Ja, sehr gerne

  6. #186
    Gartenprofessor(in) Gartenprofessor(in)
    Registriert seit
    05.08.2011
    Beiträge
    1.217

    AW: Phlox - Flammenblume II

    Als erster Phlox blüht
    heuer bei mir Shapka Monomakha, gefolgt von Düsterloh und Uspech. Auf alle anderen warte ich noch.
    S.M. hat riesige Blüten auf recht hohen Stängeln. Leider ist gestern bei einem heftigen Gewitterregen ein Blütenkopf abgebrochen. Ich ärgere mich deswegen aber nicht, der Regen war wirklich sehr ersehnt....

  7. #187
    Gartenguru Gartenguru
    Registriert seit
    03.12.2010
    Beiträge
    1.997

    AW: Phlox - Flammenblume II

    Ich suche eine Bezugsquelle für den Phlox "Fliederenzian". Er würde doch so schön zu meinen anderen Phlöxen passen!

    Phlöxe 2 1.8.17.jpg Phlöxe 1 1.8.17.jpg

    Bevor ich eine Bestellung nach Rumänien schicken muss - hat jemand zufällig die Sorte und kann mir ein Stück vererben?

  8. #188
    Moderator(in)
    Registriert seit
    24.11.2010
    Beiträge
    3.632

    AW: Phlox - Flammenblume II

    Susanne,

    die stehen aber toll da! Leider kein Fliederenzian von mir ... der sieht ja toll aus, und ganz besondere Blütenblätter, wirklich wie Flieder.

  9. #189
    Moderator(in)
    Registriert seit
    24.11.2010
    Beiträge
    3.632

    AW: Phlox - Flammenblume II

    Guda,

    Deine Sternstunde steht gut da, sie hat sich mindestens verdoppelt und kein Anzeichen von Mehltau bisher. Ich brauche sie auch nicht zu stützen (nicht pinziert). Außerdem ist der Blütenstand wunderbar verzweigt!

    Phlox Sternstunde.jpg Phlox Sternstunde 1.jpg

  10. #190
    Gartenprofessor(in) Gartenprofessor(in)
    Registriert seit
    04.12.2010
    Beiträge
    1.954

    AW: Phlox - Flammenblume II

    Ein zauberhafter Phlox. Die Verzweigung ist wirklich beeindruckend.

  11. #191
    Moderatorin
    Registriert seit
    23.11.2010
    Beiträge
    2.768

    AW: Phlox - Flammenblume II

    Bei mir hat sie sich auch gut entwickelt, trotz etwas bedrängte Standort. bin sehr zufrieden!

  12. #192
    Gartenguru Gartenguru
    Registriert seit
    03.12.2010
    Beiträge
    3.042

    AW: Phlox - Flammenblume II

    Wiederholt habe ich gelesen, dass man Phlox mit Blaukorn düngen sollte, damit er so richtig gut gedeiht. Auf Kompostgaben sollte man lieber verzichten.
    Wie denkt Ihr darüber?

  13. #193
    Moderator(in)
    Registriert seit
    24.11.2010
    Beiträge
    3.632

    AW: Phlox - Flammenblume II

    Sollte ich mal probieren, bisher gab es Pferdemist mit Kompost. Möglichst bei nebeneinander stehende Pflanzen, damit ich den Vergleich habe.

    Ich kann aber nicht sagen, dass meine Methode denen generell schlecht bekommt.

  14. #194
    Gartenguru Gartenguru
    Registriert seit
    03.12.2010
    Beiträge
    3.042

    AW: Phlox - Flammenblume II

    Ich dachte nämlich immer, das man grundsätzlich nicht mit Blaukorn düngen sollte, damit der Boden nicht übersäuert. Und nun umdenken ?

  15. #195
    Moderator(in)
    Registriert seit
    24.11.2010
    Beiträge
    5.571

    AW: Phlox - Flammenblume II

    Könnte mir denken, dass die Düngemethode auch vom Boden abhängt. Wer einen stark humosen hat fährt vermutlich mit mineralischem Dünger besser, in diesem Fall Blaukorn.
    Wer umgekehrt sehr sandigen, mageren von Natur aus humusarmen Boden hat, muss bestimmt Humus in Form von Kompost oder tierischem Dünger anwenden.

    Ich weiß. woher Du diesen Tipp hast, Dornröschen. So viel ich weiß, handelt es sich um humushaltigen Boden.
    Müsste man wohl mal erkunden

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein