Was schlägt die Erdenuhr? Veilchenzeit, Veilchenzeit!
(Anglicus, Bartholomäus)


Dieses kostenlose Forum für Gartenfreunde ist eine Anlaufstelle, eine Informationsplattform zum Thema Garten, Pflanzen und alles was dazugehört, ein Ort, um mit Gleichgesinnten zu diskutieren und sich auszutauschen.
Die meisten Beiträge und Fotos sind auch für nicht angemeldete Besucher lesbar; um Beiträge zu schreiben muß man sich registrieren.
+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 38

Thema: Stammrosen

  1. #1
    Admin Avatar von lipp
    Registriert seit
    20.11.2010
    Beiträge
    1.327

    Stammrosen

    aus dem alten Forum:

    von lipp:
    Theo,
    nach dem Stand meines Wissens gibt es:
    a) Halbstämme (Kronenansatz auf ca. 50 cm)
    b) Hochstämme (Kronenansatz auf ca. 90 und 110 cm) und
    c) Kaskadenstämme (Kronenansatz auf ca. 140 cm)

    Bei allen drei bzw. vier Stammhöhen gibt es verschiedene Wuchsformen:
    a) aufrecht
    b) buschig-überhängend
    c) hängend

    Es ist eine Frage Deiner Definition, was Du als als Trauerstamm ansiehst. Bei mir wäre es eine Kaskadenrose (Kronenansatz auf ca. 140 cm) mit hängendem Wuchs.Es mag sein, dass ein Rosenzüchter/Rosenvermehrer eine Stammhöhe von 180 cm anbietet. Mir ist aber diese Sonderhöhe bis jetzt nicht untergekommen.

    Kaskadenrosen, Historische Rosen, Stammhöhe 140 cm, hängend
    Albéric Barbier, weiss
    Félicité et Perpétue, rahmweiss
    Guirlande d’Amour, weiss
    Lykkefund, rahmweiß
    Snowflake, weiß

    Kaskadenrosen, Moderne Rosen, Stammhöhe 140 cm, hängend
    White Meidiland, weiss

    Diese Infos entstammen dem Katalog von Schultheis aus dem Jahr 2007. Du kannst Dir den aktuellen Katalog als pdf-Datei mit
    folgendem Link auf Deinen PC laden:
    http://www.rosenhof-schultheis.de/da...g_Onlineversio n_2008.pdf

    Angaben über Kaskadenrosen findest Du ab Seite 84.

    Theo13
    Re: Stammrosen
    « am: 27. Juli 2009 um 11:36 »
    Hallo Hansjürg,

    herzlichen Dank für Deine Ausführungen.
    Ich habe diese Rose, die ich beschrieben habe in einem
    großen Blumencenter gesehen. Leider hatte ich nicht den richtigen Wagen mit.
    seit letztem Jahr bin ich hinter dieser Rose her.
    Ich war auch schon in Lottum (NL), alles auf 140.
    Ich vermute, dass sie es in Italien machen.

    Nochmals Danke

    Theo

    taunusgärtner
    Re: Stammrosen
    « Antworten #1 - am: 21. Oktober 2009 um 15:22 »
    Ich habe`Gishlaine de Felingonde`als Kaskade. Es ist schon so, dass die nördlichen Äste nach oben richtung Sonne wachsen wollen. Ich binde sie dann, wenn sie eine gewisse Länge haben nach unten fest.

    Mit lieben Grüssen aus dem Taunus, Thomas

    Petra
    Re: Stammrosen
    « Antworten #2 - am: 22. Oktober 2009 um 10:26 »
    da hätte ich was für euch - sie wurde in den letzten 4 jahren nicht kleiner, sozusagen ein wirklicher rosenbaum
    http://www.bluemchen-auslese.de/inde...te=rosen_05_02

    Dorea
    Re: Stammrosen
    « Antworten #3 - am: 22. Oktober 2009 um 10:50 »
    Danke Petra,
    ich nehme an, da ist eine Kaskaden-Stütze drunter?
    Grüße
    Dorea

    Petra
    Re: Stammrosen
    « Antworten #4 - am: 22. Oktober 2009 um 11:43 »
    jeeeeeeeeeeeeeein in juingen jahren hatte sie sowas mal, mittlerweile arbeitet sie mit dicken holzpfosten, will sagen die üblicherweise käuflichen stützen halten sie schon lange nimmer, also wenn, dann nimm gleich zu anfang vollamterial, wird man sich wohl bauen lassen müssen - allerdings wirklich ein traum, durfte schon "drunter"sitzen

    Guda
    Re: Stammrosen
    « Antworten #5 - am: 22. Oktober 2009 um 11:48 »
    Ich habe in einem Pflegegarten Ghislaine als Hochstammrose gepflanzt und habe seitdem der Gärtnerin gegenüber ein schlechtes Gewissen. Wie Carola über ihre Rose schreibt, übt sich auch diese Rosenfreundin permanent in meditativem Schneiden und Putzen. Bei einem Kronendurchmesser von 1,5 m braucht es dafür schon Zeit. Und Hochstamm bedeutet eine Stammhöhe von knapp 2 m + Krone. Leiter angebracht!!

    Also Stammhöhe 1,40, wie Du es Dir vorstellst, ist bei der Wuchsfreudigkeit nicht anzuraten. Sie rieselt auch nicht herunter, sondern wächst ziemlich aufrecht, anders wäre die große Krone aber wahrscheinlich optisch nicht ansprechend.

    PS: die schlendernden Touris haben mit vielen aaahs und ooohs Bilder gemacht. Und 2. hat die arme Ghislaine einen ordentlichen Frostknacks bekommen, nun ist die Krone arg geschrumpft, kann ihr aber auch nicht schaden.
    In diesem Garten wird sie von 2 Pfosten gestützt, die noch etwas in die Krone hineinreichen.

    Gruß Guda

    Dorea
    Re: Stammrosen
    « Antworten #6 - am: 22. Oktober 2009 um 12:41 »
    Ähm, ich hatte nicht vor, eine Ghislaine zu verhochstammen. Ich bin mit der Sortenwahl noch nicht durch, denke aber an eine öfterblühende in dunkel/purpur/karmin. Super Excelsa hatte ich schon auf der Liste, wird aber vermutlich ähnlich wie die Ghislaine sein und obendrein ein Stachelmonster.
    Am liebsten wäre mir eine öfterblühende Veilchenblau mit moderatem Wuchs, also die eierlegende Wollmilchsau wie immer.

    Vielleicht Maria Lisa, ist aber ziemlich pinkig.
    An Super Dorothy dachte ich auch schon. Taunusblümchen, Minnehaha. Schultheis bietet noch "Kessi" an. Die Aufnahme gefällt mir, bin ihr aber noch nie in Echt begegnet.

    Grübelgrüße
    Dorea

    Guda
    Re: Stammrosen
    « Antworten #7 - am: 23. Oktober 2009 um 10:39 »
    Ich sehe schon, Du wirst einen ganzen Winter Muße haben, Sorten auszugraben, zu verwerfen, neue zu finden, neue Listen aufzustellen, alte wegen mangelnder Aktualität und Unleserlichkeit zu entsorgen, Haare zu raufen; das Frühjahr herbeizusehnen, um endlich mit geschlossenen Augen mit dem Finger auf eine Sorte zu tippen.............

    Gruß Guda

    Dorea
    Re: Stammrosen
    « Antworten #8 - am: 23. Oktober 2009 um 11:16 »
    Woher weißt Du sowas nur immer so genau?

    Guda
    Re: Stammrosen
    « Antworten #9 - am: 23. Oktober 2009 um 18:01 »
    In höchst seltenen Fällen schließe ich von mir auf andere

    Gruß Guda

    Sombreuil
    Re: Stammrosen
    « Antworten #10 - am: 23. Oktober 2009 um 20:26 »
    @ Dorea

    Wie würde Dir Chevy Case gefallen? Die Farbe würde ich als rubinrot bezeichnen, die Blüten sind dicht gefüllt und sie blüht für einen Rambler über einen recht langen Zeitraum.

    LG Sombreuil

    Guda
    Re: Stammrosen
    « Antworten #11 - am: 23. Oktober 2009 um 22:36 »
    Ich habe auch eine (das heißt, mir ist endlich der Name eingefallen) Asta von Parpat, eine Geschwindrose. Sie remontiert gut und hat zu ihren purpurfarbenen Blüten bläuliches Laub - superb!

    Gruß Guda

    Louise
    Re: Stammrosen
    « Antworten #12 - am: 24. Oktober 2009 um 19:41 »
    am 22. Oktober 2009 um 12:41, schrieb Dorea:
    Vielleicht Maria Lisa, ist aber ziemlich pinkig.

    Maria Lisa steht auch auf irgendeiner Liste bei mir. In meiner Ex-Nachbarschaft gab es einen Baum von ihr (Stamm so "obeschenkeldick"). Absoluter Traum während der Blüte, sieht sehr tropisch aus und irgendwie sehr besonders! Leider nur einmalblühend, aber da kann man ja gegen die spätere Blütenlosigkeit ein paar Clematis dran pflanzen

    Maria Zauberfee
    Re: Stammrosen
    « Antworten #13 - am: 24. Oktober 2009 um 22:08 »
    Habe ich als Stammrose noch nicht gesehen - aber hier ist ein schönes Foto von ihr am Rosenbogen Maria Lisa - pinkig kann ich da nicht sagen

    Liebe Grüße
    Maria Zauberfee

    Louise
    Re: Stammrosen
    « Antworten #14 - am: 25. Oktober 2009 um 15:36 »
    Maria, Schultheis hat sie als Kaskadenstamm.

    Hier auf diesem Bild kann man dieses m.E. "tropische" ganz gut erkennen
    Herzliche Grüsse

    Hansjürg

    Der Dumme rennt los, der Kluge wartet ab, der Weise geht in den Garten (Tagore).

  2. #2
    Gartenprofessor(in) Gartenprofessor(in) Avatar von Susanne
    Registriert seit
    03.12.2010
    Beiträge
    1.880

    AW: Stammrosen

    Weiß jemand, warum Schultheiß die weiße Sternenflor nicht mehr auf Stamm anbietet? Seit Jahren haben sie immer nur die rosafarbene im Angebot.
    Ich hätte so gerne noch eine zweite in weiß...

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Sternenflor 17.6.11.jpg
Hits:	8
Größe:	100,1 KB
ID:	2597

  3. #3
    Admin Avatar von lipp
    Registriert seit
    20.11.2010
    Beiträge
    1.327

    AW: Stammrosen

    Zitat Zitat von Susanne Beitrag anzeigen
    Weiß jemand, warum Schultheiß die weiße Sternenflor nicht mehr auf Stamm anbietet? Seit Jahren haben sie immer nur die rosafarbene im Angebot.
    Ich hätte so gerne noch eine zweite in weiß...

    Anhang 2597
    Im aktuellen Katalog sind sie tatsächlich nicht mehr unter den Stammrosen aufgeführt. Aber in der Rubrik "Bodendecker" ist hinten ein Vermerk, dass es sie auch als Hochstamm gibt. Frag doch einfach einmal an. Vielleicht ist die Auflistung unter den Stammrosen vergessen worden. Oder selbst wenn die Rose nicht mehr offiziell bei Schultheis verfügbar sein sollte, dann steht vielleicht noch ein Stämmchen irgendwo herum.
    Herzliche Grüsse

    Hansjürg

    Der Dumme rennt los, der Kluge wartet ab, der Weise geht in den Garten (Tagore).

  4. #4
    Gartenprofessor(in) Gartenprofessor(in) Avatar von Vita
    Registriert seit
    04.12.2010
    Beiträge
    1.757

    AW: Stammrosen

    Wenn Schultheiss sie als Bodendecker noch führt, dann könnte man ihn ja bitten, eine auf Hochstamm zu veredeln. Ich weiß, daß er sowas auf Anfrage macht. Manchmal dauert es dann ein bißchen und man muß unter Umständen nochmal nachhaken, aber meist klappt es.

  5. #5
    Gartenprofessor(in) Gartenprofessor(in) Avatar von Susanne
    Registriert seit
    03.12.2010
    Beiträge
    1.880

    AW: Stammrosen

    Danke für eure Antworten. Ich weiß, daß sie immer nur das veredeln, was gerade im Trend liegt. Wobei ich allerdings nicht verstehe, wieso Sternenflor auf Stamm nicht im Trend liegen sollte - sie war jahrelang immer ausverkauft.
    Ich werde mal bei Schultheiß anfragen.

  6. #6
    Gartenprofi Gartenprofi Avatar von Louise
    Registriert seit
    04.12.2010
    Beiträge
    938

    AW: Stammrosen

    ja mach mal bitte und berichte... so ein Sternenflor-Stämmchen fänd ich auch nicht verkehrt


  7. #7
    Gartenprofessor(in) Gartenprofessor(in) Avatar von Susanne
    Registriert seit
    03.12.2010
    Beiträge
    1.880

    AW: Stammrosen

    Update zu Sternenflor auf Stamm

    Ich habe bei Schultheis nachgefragt: "vor Jahren habe ich bei Ihnen eine Sternenflor auf Hochstamm gekauft, die mir seitdem große Freude bereitet. Gerne hätte ich ein zweites Exemplar davon, leider finde ich es nicht in Ihrem Webshop, und das schon seit mehreren Jahren.
    Bitte teilen Sie mir mit, ob Sie Sternenflor als Hochstammrose liefern können. Falls nicht, wäre ich für die Nennung einer anderen Bezugsquelle dankbar.
    Die Rosa Sternenflor kommt nicht in Frage."

    Die Antwort kam zügig:
    Sternenflor sei zwar die best verkaufte Rose bei Schultheis, nur wüchse sie auf Stamm im ersten Jahr sehr schwach. Erst nach 2-3 Jahren sei sie wirklich schön. Es habe auf Grund der "mikrigen Kronen" im ersten Jahr zu viele Reklamationen gegeben, so daß man die Sorte seit ein paar Jahren nicht mehr auf Stamm veredele. Da außer Schultheis die Sternenflor niemand veredeln darf, weil keine Lizenzen abgegeben werden, würde es wohl auch keine andere Bezugsquelle für die Sorte auf Stamm geben. Es täte ihnen leid, vielleicht würde ich ja eine andere schöne Sorte bei Schultheis finden.

    So schnell gebe ich mich aber nicht damit ab...
    "ich frag jetzt mal ganz frech: wieviele Bestellungen benötigen Sie denn, bis Sie sich wieder zu einer Veredelung von Sternenflor auf Stamm durchringen könnten?
    Inzwischen kenne ich so viele Menschen, die an Sternenflor auf Stamm interessiert wären, daß ich mir zutraue, eine Sammelbestellung zu organisieren.
    Ich hänge zwei Bilder von meinem Prachtstück an. Manchmal braucht es ja wirklich nur ein gutes Bild und eine passende Beschreibung, um potentielle Käufer zu überzeugen.
    ...
    Wenn Sie eine gleichwertige andere Stammrose hätten, würde ich vielleicht schwach, aber bislang habe ich nichts mit Sternenflor Vergleichbares gefunden."

    Und wieder kam promt eine Antwort, in denen man für die Bilder dankt. Man habe die Sache noch mal besprochen und sei zu der Einigung gekommen, daß es leider nicht ginge. Wenn Schultheis 10 Sternenflor-Hochstämme veredeln würde, wüchsen 2 Stück in A-Qualität und den Rest könne man entsorgen. Das wäre ein wirtschaflicher Totalschaden.
    Ein zuckersüßer Ersatz wäre "Anne-Marie de Montravel" auf Hochstamm. Leider seien die Blüten gefüllter...

    Ich habe mir die Anne-Marie angesehen. Sie unterscheidet sich nicht nur in den gefüllten Blüten von Sternenflor. Sie verwelkt braun - Sternenflor macht zauberhafte rote Hagebutten. Sie duftet kaum - Sternenflor hat einen berauschenden Duft. Und sie scheint bei schlechtem Wetter zu matschen - Sternenflor macht jedes Wetter mit. Das ist noch nicht mal ein schlechter Ersatz. Mit Little White Pet auf Stamm wäre man da besser bedient.

    Ich werde mir also selbst eine Sternenflor auf Stamm herstellen müssen. Hat jemand schon mal Stammrosen veredelt und kann mir ein paar Tipps geben?

  8. #8
    Gartenprofi Gartenprofi Avatar von Louise
    Registriert seit
    04.12.2010
    Beiträge
    938

    AW: Stammrosen

    Danke für das Update, Susanne!! da bin ich ja mal gespannt, wie Deine "Basteleien" verlaufen... und ich bestelll halt mal eine ganz normale (obwohl ich selbstverständlich noch keinen passenden Platz wüßte )


  9. #9
    Gartenprofessor(in) Gartenprofessor(in) Avatar von Vita
    Registriert seit
    04.12.2010
    Beiträge
    1.757

    AW: Stammrosen

    Bei Ruf Rosenschule habe ich mal nach Sternenflor gegoogelt. Hier der link:http://www.rosenhof-schultheis.de/Ro...ernenflor.html. Vielleicht möchtest du nochmal bei Ruf nachfragen, ob er dir einen Hochstamm veredelt. Falls er nicht verschickt, könnte ich dir die Pflanze abholen und an dich versenden. H. Ruf ist meist etwas zugänglicher als H. Schultheis. Viel Glück

  10. #10
    Gartenprofessor(in) Gartenprofessor(in) Avatar von Susanne
    Registriert seit
    03.12.2010
    Beiträge
    1.880

    AW: Stammrosen

    Da außer Schultheis die Sternenflor niemand veredeln darf, weil keine Lizenzen abgegeben werden, würde es wohl auch keine andere Bezugsquelle für die Sorte auf Stamm geben.
    Vita, der Link führt zu Schultheis. Selbst wenn Ruf Sternenflor veredeln wollte, dürfte er nicht...

  11. #11
    Gartenprofessor(in) Gartenprofessor(in) Avatar von Vita
    Registriert seit
    04.12.2010
    Beiträge
    1.757

    AW: Stammrosen

    Schade, ich dachte, ich könnte dir helfen.

  12. #12
    Moderator(in) Avatar von rocambole
    Registriert seit
    24.11.2010
    Beiträge
    3.248

    AW: Stammrosen

    Susanne,

    frag mal Raphaela, die kennt doch alle möglichen Rosenleute quer durch die Republik, vielleicht weiß sie jemanden in Deiner Nähe.

    Oder Du fragst mal in einer Gärtnerei Deines Vertrauens, ob sie das für Dich machen würden.
    Liebe Grüße, Irene

    Hamburg - WHZ 7b - viel Schatten, trockener, eher saurer Sandboden

  13. #13
    Gartenprofessor(in) Gartenprofessor(in) Avatar von Susanne
    Registriert seit
    03.12.2010
    Beiträge
    1.880

    AW: Stammrosen

    Raphaela und Tilia stehen beide noch auf der Liste der Leute, die ich fragen werde...
    So schwierig kann das Veredeln doch nicht sein. Es wäre auch an der Zeit, mal wieder etwas Neues zu lernen, und dann auch noch mit diesem enormen Potential an Anwendungsmöglichkeiten.

  14. #14
    Gartenmeister(in) Gartenmeister(in) Avatar von Annee
    Registriert seit
    09.04.2011
    Beiträge
    376

    AW: Stammrosen

    In der RHS-Gartenenzyklopädie gibt es schonmal eine prima bebilderte Anleitung, kennst du die?

  15. #15
    Gartenprofessor(in) Gartenprofessor(in) Avatar von Susanne
    Registriert seit
    03.12.2010
    Beiträge
    1.880

    AW: Stammrosen

    Ich habe das Buch nicht... aber inzwischen habe ich zum Beispiel das gefunden.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein